Zurück zu U

Uwe und Christel

Gar kalt ist es in finster’n Wald,
Die Sonne gehet unter bald.
Und zwei Kinder todesmutig,
Suchen den Heimweg – rasch und hurtig.
Sie bitten Gott um seine Gnade,
Dann komm’n sie zu ‘ner Hausfassade,
Und wunderlich schauen sie drein,
Dies Haus hier muss aus Zucker sein.
Eine Wand wird angeschleckt,
Denken wohl: Das merkt man net.
Kurz daraufe eins, zwei, drei,
Hört man plötzlich dies Geschrei:
Rührt Alraun’ und Speck,
Geht vom Häuslein weg.
Und die Kinder sehr erschrocken,
Sind sehr schnell nach Haus gekrochen.
Doch die Hexe ganz devot,
Nahm ‘nen Strick und hing sich tot.

[Gesamte Seitenaufrufe 15]